Archiv für Februar 2011

3. Lovelybooks Lesemarathon

26. Februar 2011

Heute findet der 3. Lesemarathon statt und ich bekomms mal wieder viel zu spät mit.

Während alle schon fleißig am Lesen sind, hab ich noch nichtmal gefrühstückt.

Bei mir wird das heut sicher kein 24h-Marathon, denn ich muss heut noch weg und hab heut abend auch was vor.

Aber ich nutze die Gelegenheit mich gleich mit einem Buch auf die Couch zu verziehen und wenigstens einen Teil des Tages zu Lesen.

In den letzten Tagen habe ich auch mal wieder ein Buch rausgekramt, welches ich schon seit Ewigkeiten angebrochen hier liegen habe. Komisch, denn eigentlich wird es ja grad spannend:

Margaret George – Heinrich VIII, mein Leben

Ich bin jetzt auf Seite 579 und bin gespannt wie weit mich der Lesemarathon nach vorn bringt 😉

Auf gehts mit ein bisschen Verspätung (es ist jetzt 10:15).

1. Update (11:30)

ich habe gerade mal 32 Seiten in der ersten Stunde geschafft. Musste nebenbei ja noch frühstücken und Twitter lenkt einfach viel zu sehr ab 😉

Also werde ich mich vom PC mal lieber fern halten, damit ich noch in Ruhe ein bisschen lesen kann.

2. Update ( 12:45)

In meiner zweiten Stunde hab ich 42 Seiten gelesen…es wird also mehr. Insgesamt gesehen ist es im 74 Seiten aber doch ziemlich wenig.

Das Buch wird aber auch grad ziemlich spannend, aber eigentlich müsste ich mal ein bisschen was anderes tun…egal, ein bisschen kann ich noch lesen.

3. Update (13:15)

Jetzt brauch ich aber wirklich eine Pause. Ich hätte heut nach dem Aufstehen ja nicht gedacht, dass ich heute noch so viel lese.

Wenn ich nachher im Zug sitze, werde ich aber wahrscheinlich wieder mein englisches Buch weiterlesen („Heinrich VIII“ ist für unterwegs einfach viel zu dick und unpraktisch)

Anne Rice – The Vampire Lestat

Advertisements

Buchpost und noch mehr Neuzugänge

22. Februar 2011

Heute hab ich ganz liebe Post bekommen:

Vielen Dank 🙂
Anke Höhl-Kayser – Ronar

Und weil im Buchladen Schlussverkauf ist und es somit mittlerweile auf alle Bücher 50% Rabatt gibt, hab ich da auch nochmal zugeschlagen.

Neuzugänge auf die ich mich freue…

10. Februar 2011

…aber für die ich bisher leider noch keine Zeit hatte…

 

 

 

 

 

 

 

 

Kerstin Gier – Smaragdgrün

Sebastian Fitzek (Herausgeber) – P.S. Ich töte dich: 13 Zehn-Minuten-Thriller

 

Und was ich euch auch schon länger mal zeigen wollte: Mein neues Bücherregal

(Ein Klick aufs Bild vergrößert es)

Memento von P. J. Tracy

9. Februar 2011

Bei dem alljährlich stattfindenden Schneemannwettbewerb in Minneapolis wird ein grausiger Fund gemacht: in einem Schneemann wird die Leiche eines Polizisten gefunden. Die Detectives Leo Magozzi und Gino Rolseth fangen an zu ermitteln. Als ein weiterer Toter in einem Schneemann gefunden wird, führt sie die Spur nach Bitterroot, einem ganz besonderen Dorf, wo nur Frauen wohnen. Dort arbeiten sie zusammen mit dem neu gewähltem Sheriff Iris Rikker, die bisher über keinerlei polizeiliche Erfahrung verfügt, und versuchen den Täter ausfindig zu machen.

Mir fiel es am Anfang schwer mich mit den ganten Charakteren auseinander zu setzten, da das mein erstes Buch mit den Detectives Gino und Magozzi war. Dementsprechend war ich manchmal etwas verwirrt und habe die Personen verwechselt. Teilweise fand ich es schon sehr witzig und musste schmunzeln, da die Eigenarten mancher Charaktere sehr gut ausgearbeitet wurden und ich sehr nachvollziehen konnte wie sie in manchen Situartionen reagieren.

Die Story an sich ist unterhaltsam, aber teilweise vorhersehbar. Gut fand ich, dass die Grenzen zwischen „Gut“ und „Böse“ in einer Grauzone verschwimmen und die Frage nach Selbstjustiz eine Rolle spielt. Ich habe mich gefragt, ob es so ein Dorf wie Bitterroot wirklich gibt… Das Ende ist offen gehalten, was ich persönlich gar nicht so schlecht fand.

Ach ja, ich würde empfehlen das Buch nicht im Sommer zu lesen, da es im tiefsten Winter in Minneapolis spielt und man sich in die Story nicht ganz so gut hineinversetzten kann, wenn es draußen 30°C warm ist 😉