Sebastian Fitzek – Amokspiel

Nach „Das Kind“ und „Der Seelenbrecher“ habe ich nun meinen 3. Fitzekroman gelesen und bin immer noch begeistert.

Ira Samin bereitet gerade sorgfältig ihren Selbstmord vor, da sie es nicht verkraften kann, dass ihre Tochter sich umgebracht hat. Doch dann wird die Kriminalpsychologin zu einem Geiseldrama in einem Berliner Radiosender gerufen. Der Geiselnehmer Jan spielt ein makaberes Spiel in dem er wahllos Leute anruft. Melden diese sich mit einer gewissen Parole wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine Geisel vor allen Zuhörern erschossen. Er fordert dass seine Verlobte zu ihm gebracht wird, die allerdings seit mehreren Monaten tot ist.

Es ist zwar schnell klar, dass der Tod von Jans Verlobter kein normaler Unfall war, doch was genau dahinter steckt war für mich mal wieder ein Überraschung und bis zum Schluss war mir nicht klar welche Person der Drahtzieher ist. Ich hatte zwar viele Ahnungen, aber überraschende Wendungen haben diese immer wieder zunichte gemacht.
Die Story ist wie gewohnt sehr spannend in kurzen Kapiteln geschrieben.
So langsam hab ich das Gefühl dass Sebastian Fitzek eine Vorliebe für geschlossene Räume hat. Nachdem „Der Seelenbrecher“ in einer von der Außenwelt abgeschnittenen Klinik spielt, findet hier ein Großteil der Story in dem verschlossenen Radiosender statt. Aber diese Abgeschiedenheit sorgt immer noch für mehr Spannung.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Buchvorstellung

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Sebastian Fitzek – Amokspiel”

  1. Miri Says:

    Ich habe Amokspiel nun auch als Hörbuch gehört und mir hat es richtig gut gefallen. Die Story ist total spannend und ich hab bis zum Ende nicht erraten können, wie Fitzek das Buch auflöst. Natürlich tut er dies in typische Fitzekmanier: total verworren. Auf jeden Fall lesen oder hören!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: