Archiv für Dezember 2010

Das Geheimnis von Sittaford von Agatha Christie

31. Dezember 2010

In dem kleinen Dörfchen Sittaford, bestehend aus 6 Cottages und einem Herrenhaus, trifft sich nachmittags eine Teegesellschaft. Um die Stimmung zu heben kommen die Anwesenden auf die Idee Tische rücken zu spielen. Zu Beginn des Spieles finden alle das Spiel sehr lustig, doch dann teilt der Geist ihnen mit, dass der Vermieter des Herrenhauses, Mr. Tevelyan, ermordet wurde. Ziemlich verstört bricht die Gesellschaft das Spiel ab. Der beste Freund des vermeitlich Verstorben ist durch diese Eröffnung doch etwas beunruhigt und macht sich auf den Weg seinen alten Freund aufzusuchen. Als er jedoch in Exhamton ankommt, stellt sich heraus, dass der Geist recht hatte…

Obwohl in diesem Buch weder Hercule Poirot noch Miss Marple die Ermittlungen leiten, ist es ein typisches Agatha Christie Buch. Die Ermittlungen übernimmt hier die Verlobte des verdächtigten James Pearson. Sie ist eine junge lebenslustige Person mit viel Scharfsinn, der so schnell nichts entgeht. Das Buch beschäftigt sich Hauptsächlich mit der englischen Oberschicht. Es ist spannend geschrieben, mit wechselnden Perspektiven und ich hatte  bis zur Auflösung wieder keine Ahnung wer der Mörder ist, obwohl der Täterkreis überschaubar ist. Dazu muss ich noch den Kritikpunkt äußern: Ich fand, dass der Leser zu Beginn des Buches irr geführt wird und es deswegen sehr schwer ist auf den Mörder zu kommen.

Alles in allem ein typischer Agatha Christie!

Advertisements

Meteor von Dan Brown (Hörbuch)

28. Dezember 2010

Nachdem ich die Bücher „Illuminati“, „Sakrileg“ und „Diabolous“ von Dan Brown gelesen habe, war ich nun auf Meteor gespannt, um meine Dan Brown- Sammlung komplett zu machen. In der Handlung geht es im wesentlichen darum, dass die NASA einen im Eis verborgenen Meteor ausfindig macht, der zudem auch noch außerirdisches Leben enthalten soll. Es wird ein Expertenteam zusammengestellt, die der Wahrheit auf den Grund gehen soll. Doch es gibt Leute im Hintergrund, die dies gerne vermeiden würden…

Meteor: gekürzte Romanfassung

Auch dieses Buch bleibt dem Dan Brown- Stil treu. Es ist spannend, schnell und einfach zu lesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Handlung im Gegensatz zu seinen  beiden erstgenannten eher schwach finde. Ich würde es Leuten empfehlen, die in den Ferien einfach mal ein Buch mit seichter Kost lesen/hören wollen ohne groß nachzudenken.

Zu dem Hörbuch lässt sich sagen, dass ich die Erzählstimme nicht sonderlich angenehm fand. Sie hat mich an menschliche Stimmen erinnert die Katzen sprechen  (besser kann ich es nicht beschreiben :-)). Die Spannung wurde durch die Erzählerin auch nicht wirklich gesteigert.

Die Stunde der Erben von Charlotte Link

22. Dezember 2010

Die Stunde der Erben ist der letzte Teil der Sturmzeit- Triologie. Ich war zu Beginn des Buches skeptisch, da ich nicht sicher war, ob die Autorin es schaffen würde, den Leser auch im dritten Teil an die Familie Degnelly zu fesseln. Doch ich muss sagen auch dieses Buch, das als Hauptcharaktere Felicias Enkelkinder hat, legt man so schnell nicht mehr aus der Hand.

Alexandra Leonberg tritt das Erbe ihrer Großmutter Felicia an und verliert durch einen zu hoch gepokerten Auftrag alles. Auch mit ihrer Ehe steht es nicht zum Besten… Ihr Bruder Chris hingegen versucht permanent seinen Vater vor den Kopf zu stoßen, bis er Simone kennenlernt… Sigrid lebt ihr Leben nur so vor sich hin, bis sie Martin Elias kennenlernt. Dieser macht ihr einen Vorschlag, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt…

Ein ums andere Mal erkennt man in Alex ihre Großmutter wieder und es macht Spaß etwas über ihr Leben und ihre Fehler zu erfahren.

DIe Triologie ist auf jeden Fall lesenswert!!

1. Geburtstag

14. Dezember 2010

Heute vor genau einem Jahr ging dieser Blog online und die ersten Artikel wurden geschrieben.
Seit dieser Zeit kamen einige mehr dazu, 108 um genau zu sein. Diese Zahl zeigt uns, dass das alles noch ausbaufähig ist und wir immer noch vieeeel zu wenig lesen 😉
Aber wir geben uns Mühe euch auch im kommenden Jahr wieder viele Rezensionen und Bücher vorzustellen.

*~*Happy Birthday auch den anderen drei Bücherhühnern!*~*

Leserpreis 2010 – Die besten Bücher

13. Dezember 2010

Seit heute könnt ihr sehen, welche Bücher beim Leserpresis 2010 von Lovelybooks gewonnen haben!

Hörbücher bei der Bahn

13. Dezember 2010

Die Bahn bietet ihren Kunden in der Adventszeit mal etwas ganz neues: kostenlose Hörbücher.
Darunter sind zum Beispiel „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen oder „Unter dem Tannenbaum“ von Theodor Storm.
Insgesamt finden sich auf dieser Seite 6 verschiedene weihnachtliche Hörbücher zum kostenlosen Download.

Das ist doch mal eine schöne Adventsüberraschung von der Bahn 🙂

[Ich lese] und [Ich höre]

11. Dezember 2010

Demnächst werde ich euch immer mal wieder vorstellen, was ich gerade lese bzw. welches Hörbuch ich momentan höre, damit ihr in etwa wisst auf welche Rezensionen ihr euch in Kürze freuen könnt.
Außerdem werde ich demnächst die Hörbuchrezensionen von den Buchrezensionen trennen, damit ihr die auch leichter finden könnt.

Und nun fange ich gleich mal 😉
Also, ich lese: Amokspiel von Sebastian Fitzek

448 Seiten, Knaur

und ich höre
Sturz der Titanen von Ken Follet

Sprecher: Philipp Schepmann
Spieldauer: 37 Std. 05 Min